Dienstag, 28. Juli 2015

Dialekt-Übersetzer: So klingt das Internet auf Sächsisch - angeblich


Quelle: spiegel.de


Dienste wie Google Translate übersetzen Text in Hunderte Sprachen und zurück. Aber was ist mit Dialekten? Auch dafür gibt es Angebote. Beim Bier-Bestellen sollte man sich aber nicht auf die Technik verlassen.


"Wir können alles. Außer Hochdeutsch" - dieser bekannte Werbeslogan fällt einem mitunter ein, wenn man eine bis dato unbekannte Region Deutschlands bereist. Hierzulande gibt es schließlich eine Vielzahl von Mundarten mit ganz eigenen Regeln.

Doch für überforderte Touristen scheint es eine Lösung zu geben: Online-Dienste, die deutschen Text nicht in Fremdsprachen, aber in Dialekte übersetzen. Das klappt nicht immer überzeugend, ist aber in vielen Fällen zumindest lustig.

Burble kann vier Dialekte

Am umfangreichsten kommt der Übersetzer Burble.de daher. Offiziell noch als Betaversion ausgewiesen, bietet die Seite Übersetzungen gleich in vier verschiedene Dialekte an: Berlinerisch, Fränkisch, Sächsisch und Schwäbisch. Allerdings übersetzt Burble keine reinen Texte, die in ein Fenster eingegeben werden, sondern nur komplette Websites. Deren Adresse muss in ein Eingabefenster eingetragen werden.

Bevor die Dialektversion der gewünschte Seite ausgeliefert wird, muss erst noch ein nerviges Captcha gelöst und ein Häkchen gesetzt werden. Die Aufnahme weiterer Dialekte ist vorgesehen, Vorschläge können über das Kontaktformular eingereicht werden.

Share

& Comment

 

Copyright © 2015 Übersetzer Gesucht

Distributed By My Blogger Themes | Designed by Templateism

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz