Dienstag, 27. Mai 2014

10.000 Euro für die Medizin-Übersetzer












Studenten der TU Dresden haben mit ihrer Idee 10.000 Euro gewonnen. Im Internet übersetzen sie Arztbefunde von Patienten. Dann wird aus der Mediziner-Sprache ein für Laien leicht verständliches Deutsch. 120 Studenten in 35 Universitäten beteiligen sich an dem kostenlosen Angebot auf dem Portal washabich.de. Das hilft ihnen bei der Vorbereitung für den Einsatz in der Berufspraxis.

Unterstützt und beraten werden sie von 70 Ärzten und Psychologen. Nutzer können ihren Befund anonym im Webportal hochladen oder per Fax einschicken und erhalten innerhalb weniger Tage eine Übersetzung. Mit der Idee kamen die Dresdner beim „Aspirin Sozialpreis 2014“ auf den zweiten Platz. Eine Fach-Jury wählte die besten drei Projekte aus 132 Bewerbern. Weitere 5.000 Euro bekamen die Dresdner bei der Publikumsabstimmung.

Share

& Comment

 

Copyright © 2015 Übersetzer Gesucht

Distributed By My Blogger Themes | Designed by Templateism

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz