Donnerstag, 21. August 2014

Globalisierung treibt Übersetzer-Boom an



Die Niedriglohn-Industrie hat zeitlich enge Zielsetzungen, viele fordernde Kunden und ist dauerhaft risikobehaftet. Jede Form der Fehlkommunikation kann zu einem großen finanziellen Verlust oder dem wirtschaftlichen Tod führen. Manche in dieser Industrie arbeiten in Kriegsgebieten, andere haben ein bequemes Arbeitszimmer zuhause.
Die Anzahl der Jobs für Übersetzer und Dolmetscher hat sich innerhalb der vergangenen 10 Jahre verdoppelt während auch die Vergütungen für diese Arbeit vor, während und nach der großen Rezession stetig gewachsen sind. Bedarf für solche Dienstleistungen soll laut Erwartungen des Arbeitsministeriums um 46 Prozent zwischen 2012 und 2022 steigen und eine der am schnellsten wachsenden Sparten des Landes werden.

Während die Löhne auf dem Arbeitsmarkt im identischen Zeitraum stagnieren, hat sich die Industrie der Sprachdienstleistungen mit ihren rund 50 000 Arbeitsplätzen gut positioniert und entsprechende Zukunftsaussichten.

Share

& Comment

 

Copyright © 2015 Übersetzer Gesucht

Distributed By My Blogger Themes | Designed by Templateism

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz